COVID-Gedenkausstellung 08/2021

Für Bestellungen einzelner Objekte bitte direkt die KünstlerInnen kontaktieren Link

... und hier geht´s zum Begrüßungsvideo auf facebook link

Bilder von der Veranstaltung

 

Die „COVID-19 Gedenkausstellung“ am 20. August 2021 wird multimedial!

KünstlerInnen aus Purbach beschäftigten sich mit dem Thema: Erleben in Zeiten der Corona-Pandemie. Dabei geht es um zentrale Fragen wie: „Welche Gedanken haben mich in der Pandemie besonders bewegt?“ „Was hat sich für mich geändert? “ „Was ist für mich heute besonders wichtig?“

 

Die Covid-19 Pandemie hat unser aller Leben einschneidend beeinflusst und verändert – und tut das immer noch. Ein kleiner Virus hat zu einem kollektiven Ereignis geführt, das die Menschen rund um unseren Erdball schockiert. Auch die Menschen in Purbach sind auf unterschiedliche Weise von Corona betroffen. Um die Erlebnisse in der Zeit der Lockdowns zu bedenken und auch jenen, die von Corona betroffen waren, würdig zu gedenken, haben sich Künstlerinnen und Künstler aus dem Kunstkreis-Purbach diesem Thema auf kreative Weise angenommen. Im Rahmen einer COVID-Gedenkausstellung zeigen wir, wie Kunst ein Sprachrohr für das sein kann, was Menschen bewegt.

 

Über unterschiedlichste Medien (Malerei, Zeichnung, Skulptur, Fotografie, Text, Musik, Video) gingen die KünstlerInnen Edith Sandhofer, Klaudia Gstettner, Valery Khomenko, Christian Gstettner, Ursula Mauric, Natalie Egger-Grunicke an das Thema heran. Auch SchülerInnen der Purbacher Schule unter Anleitung der Pädagogin Eveline Maikis brachten einen kreativen Dialog mit dem kollektiven Erleben rund um CORONA ein.

Zur Erinnerung an die schönen Seiten des Lebens stellten Petra Werkovits und Peter Vukics ihre Buchreihe vor. Und der SchülerInnen-Rap zum Thema: 100 Jahre Burgenland wurde auf Video gezeigt.

 

PROGRAMMPUNKTE waren:

  1. Eröffnung durch Sabine Schwarz, Geschäftsführerin des Stadtmarketings Purbach
    und Petra Werkovits, Kulturmanagerin, führte durch die Ausstellung:
    Vorstellung der Idee COVID-Gedenkausstellung
    Präsentation der Künstlerinnen und Künstler
    Vorstellung der Werke:
    - was sagen die Bilder
    - was haben sich die SchülerInnen gedacht
    - was sagen die Skulpturen
    - was sagt die Klangwolke aus Interviews und Musik
  2. Buchpräsentation und Lesung über Purbach: „Das Burgenland zum Durchblättern“
    Die Kulturmanagerin Petra Werkovits und der Journalist Peter Vukics haben jede einzelne der 171 Gemeinden des Burgenlandes besucht und in insgesamt sieben Büchern über die Bezirke des Landes präsentiert. Die beiden letzten Bände stellen die Bezirke Eisenstadt und Neusiedl am See vor.
    Buchbestellung: www.kulturundkommunikation.at
  3. Zur Ausstellung: Verweis auf die Texte zu den ausgestellten Werken
  4. Einladung zu Wortgeschenken oder Bildnotizen zum Thema Corona
  5. Eröffnung der Ausstellungsbesichtigung: die Künstlerinnen und Künstler waren anwesend

    Ort: Kellergasse 1, 7083 Purbach am Neusiedler See, Dauer: 17:00 Uhr bis 21.00 Uhr

 


Historisches Kostümfest 2019

Anlässlich des Kostümfests mit historischen Touch erblüht die gesamte Altstadt alljährlich zu sensationellem Leben bei Musik, Standl, Gauklern, Wein und leiblichen Genüssen - und da gehört natürlich Kunst dazu. Künstlerinnen vom Kunstkreis-Purbach zeigen dazu regelmäßig ihre Bilder.

Komm und schau :-)

Darüber, dass man mit Naturmaterialien wie Erde, Blätter und Blumen wunderbare Farbtöne aufs Papier zaubern kann, waren so manche Besucher sehr verwundert.

Besucherinnen sind fleißig am experimentieren. Eine junge Dame hat mit Kreide ihr Lieblingspferd auf den Boden gemalt - und unverkennbar kreatives Potential gezeigt :-)

Eröffnungs-Vernissage, 3. Juni 2016


Bürgermeister Ing. Richard Hermann hat die Ausstellung eröffnet.

Als Kunstschaffende freuen wir uns, aktuelle Werke einem interessierten Publikum zu zeigen.

Die gute Stimmung wurde zusätzlich durch Gitarrenklänge von Peter Rennmayr angeregt.

Edith Sandhofer hat den Kunstkreis ins Leben gerufen und die Idee dahinter vorgestellt.

Maria Rüssel, unsere Mundartdichterin, hat einen wunderschönen Text über Purbach aus ihrem Buch "a bissl schmunzeln, a wenig sinniern" vorgetragen.


IMPRESSIONEN